Sie befinden sich hier:    Willkommen   →   Leistungen   →   Bobath-Konzept
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Bobath-Konzept

Das Bobath-Konzept ist eines der weltweit häufigsten angewendeten Therapieansätze zur Behandlung von Hemiplegie und anderen neurolog. Erkrankungen. Es sieht sich als problemlösender Ansatz zur Befundung und Behandlung von Personen mit Störungen von Funktion, Bewegung und Muskeltonus, verursacht durch eine Läsion im Zentralen Nervensystem (ZNS).

Der betroffene Mensch soll mit einer minimalen Bewegungsauffälligkeit eine maximale Selbstständigkeit erreichen und lernen, mit seinen Einschränkungen umzugehen. Unter der Berücksichtigung der individuellen körperlichen, sozialen, emotionalen und beruflichen Situation des Betroffenen beruht der Behandlungsansatz auf der Vermeidung bzw. Hemmung von abnormem Haltungstonus oder abnormal koordinierten Bewegungsmustern sowie dem Wiedererlernen von „normaler Bewegung“, welche normalen Haltungstonus, normale reziproke Innervation und normale Gleichgewichtsreaktion beinhaltet.

Der Therapeut unterstützt diesen Prozess durch die Handhabung und Fazilitation von Schlüsselpunkten mit dem Ziel der Optimierung der Funktion über Verbesserung der Haltungskontrolle und selektiven Bewegung.

Das Bobath-Konzept bezieht alle beteiligten Personen mit ein, d.h. der Betroffene, das multidisziplinäre Team und die Angehörigen führen die „Therapie“ auch im Alltag fort, was besonders wichtig ist für einen selbstständigen Alltag.

Letzte Aktualisierung 11. Jul 2018  |   © 2018 Physiotherapie Schwedes   |   Design Ruf-Dienst